Griaß Di' im Haus Bergblick

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

Sehr geehrte Gäste, bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen, die Bestandteil des Beherbergungsvertrages sind.

1.   Allgemeines
Vertragspartner sind Gast und Gastgeber.

2.   Abschluss des Vertrages
Mit seiner Anmeldung bietet der Gast dem Gastgeber den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Der Vertrag  kommt mit Erhalt der schriftlichen Reservierungsbestätigung durch den Gastgeber zustande. Mündliche Zusatzvereinbarungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung des Gastgebers.

3.   Bezahlung
Bei Aufenthalten von mehr als 5 Tagen ist eine Vorauszahlung in Höhe von 15% des Mietpreises durch Überweisung auf ein Konto des Gastgebers zu leisten. Der Restbetrag ist spätestens am 3.Tag der Anreise bar zu entrichten. Zahlungen in Fremdwährungen, Verrechnungsschecks sowie mit EC-/Kreditkarten sind nicht möglich. Zahlungen am Aufenthaltsende sind nicht durch Überweisung möglich.

4.   Leistungen / Preise
Für die vertraglichen Leistungen gelten die Beschreibungen, Abbildungen und Preisangaben in unseren Prospekten / Auftritten, bzw. im Angebot, welche für den Reisezeitraum gültig sind.

5.   Rücktritt vom Vertrag, Stornierung der Buchungsbestätigung
Tritt aus persönlichen Gründen der Gast von dem Vertrag zurück oder nimmt er die bestellte Unterkunft nicht in Anspruch, ist der Gastgeber berechtigt, den Preis unter Abzug ersparter Aufwendungen und anderweitiger Vermietung zu verlangen. Der Gastgeber kann stattdessen auch folgende Pauschalentschädigungen des Vertragspreises geltend machen bei

-      Übernachtung 90%

-      Übernachtung mit Frühstück 80%

Dem Gast bleibt der Nachweis vorbehalten, daß kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist.

Bei vorzeitiger Abreise besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Mietpreises. Wir werden versuchen, bei einem Ausfall die Ferienwohnung weiter zu vermieten. Diese Mieteinnahmen werden dann den Stornokosten angerechnet, um diese so gering wie möglich zu halten.

6.   Anreise / Abreise
Die Unterkunft steht Ihnen am Anreisetag ab 14.00 Uhr zur Verfügung und ist am Abreisetag bis 10.00 Uhr zu verlassen. Wir empfehlen Ihnen, sich einen Tag vor Anreise telefonisch mit uns in Verbindung zu setzen, um den ungefähren Anreisezeitpunkt abzustimmen. Am Abreisetag hat der Mieter die Ferienwohnung nach Entleeren des Kühlschranks, ggf. des Safes und Beseitigung des Mülls besenrein und geräumt in einem ordnungsgemäßen Zustand samt überlassener Schlüssel an den Vermieter zu übergeben.

7.   Pflichten / Haftung / Nutzung
Das Vertragsobjekt darf nur mit der angegebenen maximalen Personenanzahl belegt werden. Eine anderweitige Belegung oder Untervermietung ist nicht gestattet.

Schäden des Gastes und Mängel der Leistungen sind unverzüglich dem Gastgeber während des Aufenthalts anzuzeigen. Ohne Anzeige bestehen keine Mängelansprüche. Unabhängig von der gesetzlichen Haftung bei Einbringung von Sachen des Gastes in einen Beherbergungsbetrieb, haftet der Gastgeber bei Nichtkörperschäden nur bei Nachweis von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. 

Der Gast verpflichtet sich, das gebuchte Objekt pfleglich zu behandeln. Die Sauberkeit obliegt dem Mieter, ebenso die Haftung für Hausrat und Wohneinrichtungen. Zerbrochene und oder beschädigte Gegenstände werden zum Selbstkostenpreis berechnet. Es wird keine Haftung für Diebstahl und Unfälle innerhalb und außerhalb der gebuchten Unterkunft übernommen.

8.   Mitwirkungspflicht
Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen ist der Gast verpflichtet, alles ihm im Rahmen seiner gesetzlichen Verpflichtungen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten.

9.   Höhere Gewalt, Verhinderung der Vermietung
Bei Beeinträchtigung des Mietobjekts durch höhere Gewalt haftet der Gastgeber nicht. Verhindern höhere Gewalt oder andere Gründe, die der Gastgeber nicht zu vertreten hat die Vermietung der Ferienwohnung, so wird dem Gast das Angebot unterbreitet, den Mietvertrag rückgängig zu machen. Der Gast erhält dann den geleisteten Mietpreis zurück und verzichtet auf weitere Ansprüche.

10.  Gerichtstand
Sollten eine oder mehrere der aufgeführten Bedingungen rechtlich unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen davon nicht betroffen. Streitigkeiten aus diesem Mietverhältnis entscheidet ausschließlich das Amtsgericht am Wohnort des Gastgebers. Gerichtsstand, Leistungs- und Erfüllungsort für den Gast ist das Amtsgericht Füssen